Die besten Fitnessgeräte für das home workout

 Die besten Fitnessgeräte für das home workout

Über AsVIVA

Seit 15 Jahren vertreibt die Firma AsVIVA aus Dormagen in ihrem Online-Shop eigene Produkte aus den Bereichen Fitness, Wellness und Mobilität. In den letzten Jahren hat sich das Sortiment stetig erweitert, sodass inzwischen eine breite Palette an verschiedenen Fitnessgeräten für das gym in den eigenen vier Wänden im Shop zu finden ist.

AsVIVA verspricht bei all seinen Geräten höchste Qualität. Weil man sich dessen sicher ist, gibt es auf alle Produkte eine Garantie von ganzen fünf Jahren. Dies ist bei allen Geräten ohne Mehrkosten inklusive, die ab 2016 gekauft wurden und werden.

In Ergänzung zum Online-Shop gibt es aufgrund der großen Nachfrage einen Werksverkauf in Dormagen. Dort können Interessierte die verschiedenen Geräte ausprobieren und sich beraten lassen. Falls die Fahrt nach Dormagen aber nicht möglich oder einfach zu weit ist, werfen wir einen Blick auf die Geräte und stellen die fünf Besten vor.

Der Heimtrainer

Der Heimtrainer ist der Klassiker unter den Geräten für das Training Zuhause. In Kombination mit einem Ergometer bieten sie viele verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, sodass das Gerät vom Einsteiger bis zum Profi genutzt werden kann und zu einem langjährigen Begleiter wird. Kombiniert mit Pulsgurt und mit einer Smartphone-Schnittstelle ermöglichen Ergometer eine gute Kontrolle über alle Körperdaten. So können sie ein optimal abgestimmtes Trainingsprogramm schaffen, das noch dazu deutlich gelenkschonender ist als beispielsweise Joggen.

Der Stepper

Bei einem Stepper wird die Bewegung des Treppensteigens imitiert. Treppensteigen ist ein intensives Training für die gesamte Bein- und Gesäß-Muskulatur und bringt außerdem das Herz-Kreislauf-System in Schwung. Mit einem Stepper kann das Treppensteigen problemlos in das home workout integriert werden. Der Widerstand der Pedale kann individuell eingestellt werden, sodass die Belastung optimal angepasst werden kann. Im Gegensatz zum echten Treppensteigen verbleiben die Füße auf den Pedalen, was das Verletzungsrisiko minimiert. So ist ein Stepper auch gut für Reha-Sport geeignet.

Der Crosstrainer

Wer schon einmal ein gym besucht hat, hat dort wahrscheinlich auch einen Crosstrainer gesehen. Da die Ausführung sehr einfach ist, sind sie auch für Anfänger gut geeignet. Auf Pedalen, die mit Handgriffen verbunden sind, wir eine elliptische Schwungbewegung ausgeführt. Dies ist der normalen Gehbewegung nachempfunden, mit dem Vorteil, dass der Widerstand der Pedale individuell eingestellt werden kann. Auch rückwärts zu laufen ist auf einem Crosstrainer möglich. So können die Muskelgruppen einmal ganz anders angesprochen werden.

Das Laufband

Ein Laufband bietet den Luxus, wetterunabhängig jederzeit joggen oder walken zu können. Der Untergrund entspricht dem eines leicht federnden Waldbodens und schont damit die Gelenke des Läufers. Zudem kann sich der Sportler auf das Wesentliche konzentrieren – nämlich das Laufen, ohne lästige Pausen wegen einer Ampel oder Gegenverkehr. Auch individuelle Programme lassen sich einstellen. Oft sind Laufbänder mit einem Pulsmesser gekoppelt, was eine gute Überwachung der Belastung ermöglicht.

Das Rudergerät

Ein Rudergerät ist schon ein etwas komplexeres Fitnessgerät für den Hausgebrauch. Anfänger sollten sich die Benutzung im besten Fall ausführlich zeigen lassen. Bei diesem Gerät wird die Ruderbewegung nachgeahmt, was alle Hauptmuskelgruppen des Körpers trainiert. Dabei ist Rudern trotz des harten Workouts sehr gelenkschonend.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *